Über uns

Fünf Personen halten die Hände übereinander und signalisieren damit Teamwork.

Unser Beitrag für bildungsbenachteiligte Erwachsene

Im Kanton Zürich gibt es rund 140‘000 Erwachsene mit mangelnden Grundkompetenzen. Diese Erwachsenen können nicht ausreichend lesen und schreiben, sprechen die lokale Amtssprache nicht hinreichend, haben grosse Defizite in mathematischen Grundkenntnissen oder können die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien nicht anwenden. Daher sind sie nicht in der Lage, ihren Alltag eigenständig zu bewältigen oder eine Arbeit zufriedenstellend auszuüben. Gerade in der heutigen Zeit, in welcher die Gesellschaft sich durch neue technologische Entwicklungen rasant verändert, wird es für diese Erwachsenen immer schwieriger, den Anschluss nicht zu verlieren. Die Förderung und der Erhalt von Grundkompetenzen sind daher eine notwendige Voraussetzung, um dafür zu sorgen, dass jede erwachsene Person die Möglichkeit hat, ein aktives Mitglied der «digitalisierten Gesellschaft» zu sein und zu bleiben.

Die Grundkompetenzenförderung des Kantons Zürich begünstigt zum einen bildungsferne Erwachsene, die das Schweizer Bildungssystem wenig erfolgreich durchlaufen haben und für den Einstieg in die Weiterbildung Unterstützung benötigen. Zum zweiten werden Erwachsene gefördert, die in der Lage und gewillt sind, einen formalen Abschluss nachzuholen, jedoch in den Grundkompetenzen Nachholbedarf aufweisen. Unser Team der Koordinationsstelle Grundkompetenzen arbeitet mit Projektpartnern, Organisationen der Weiterbildung, kantonalen Partnern und Anbietern von Grundkompetenzenkursen zusammen, um bildungsbenachteiligte Personen zur privaten und beruflichen Weiterentwicklung zu befähigen.